Unterstützt durch:

Montag, 01. Februar 2016
Kat: Meldung
Haedecke trotz 70:84 zufrieden

Bremen-Nord. Nur fünf Spieler bekam die zweite Herrenmannschaft von Basketball Lesum/Vegesack (BLV) zu ihrem Auswärtsspiel beim TSV Lamstedt in der Bezirksliga Nord Lüneburg zusammen. Florian Dierks war zudem rund fünf Stunden zuvor noch bei der Ersten im Einsatz. So unterlag BLV II gegen die mit fast vollständigem Kader antretenden Gastgeber mit 70:84 (35:36). In der Tabelle tauschten beide Teams die Plätze, BLV ist jetzt Vierter.

Die Nordbremer benötigten mit einer ungewohnten Zonenverteidigung etwas Eingewöhnungszeit. Nach einem 5:16-Rückstand gelang ihnen eine bessere Abstimmung in der Abwehr und im Spiel nach vorne gab es viele Fastbreaks zu sehen. Hinzu kam ein gutes Passspiel, bis zur Halbzeit kämpften sich die Nordbremer Punkt für Punkt heran. Nach der Pause gingen sie sogar mit 37:36 und 44:40 in Führung. Der TSV Lamstedt konterte, doch BLV ließ sich nicht abschütteln. Erst im Schlussviertel konnten die Gastgeber die Partie letztlich entscheiden.

„Wir hatten eine tolle Moral. Trotz der Niederlage haben wir hochzufrieden und gut gelaunt, wenn auch erschöpft, die Heimreise angetreten“, berichtete BLV-Spielertrainer Malte Haedecke.

Basketball Lesum/Vegesack II: Dierks (16), Haedecke (3), Leuchtmann (9), Neuschwander (14), Schuchert (28).