Unterstützt durch:

Dienstag, 01. März 2016
Kat: 1. Herren
Probleme gegen Schlusslicht

Von: Marc Gogol (Weser Kurier, Die Norddeutsche, 22.02.16)

Basketball Lesum/Vegesack: Mit 65:58-Erfolg Rang drei gefestigt

Bremen-Nord. Als unerwartet schwerer Brocken erwiesen sich die Weser Baskets/Bremen 1860 II für die Bezirksoberliga-Herren von Basketball Lesum/Vegesack (BLV). Letztlich gewannen die Nordbremer aber in der Halle Heisterbusch gegen das Schlusslicht mit 65:58 (37:32) und festigten ihren dritten Tabellenrang.

„Die Defensive hat wieder zugeschlagen.“ Stefan Leuchtmanns Analyse der Partie gegen den Tabellenletzten klang zunächst etwas überraschend, doch mit Blick auf die Tabelle erklärt sie sich. Die Nordbremer sind mit Abstand das defensivstärkste Team der Liga, und so reichte diesmal eine leicht fehlerbehaftete Offensivleistung trotzdem zum Sieg.
Der BLV-Trainer bemängelte dies jedoch nicht, sondern freute sich vielmehr, dass wieder einmal viele unterschiedliche Spieler für die 65 Korb-Punkte verantwortlich zeichneten: „Wir machen offensiv noch kleine Fehler, aber Spielertrainer Efrim Demir und ich arbeiten an diesen Dingen. Wenn wir diese Fehler noch abstellen, könnten wir mit diesem Team auch in der Oberliga spielen.“ Was theoretisch in der nächsten Saison möglich ist. Denn drei Spieltage vor Saisonende ist Basketball Lesum/Vegesack uneinholbar die bestplatzierte Mannschaft aus Bremen oder Bremerhaven in der Bezirksoberliga Lüneburg und dürfte damit in die Oberliga aufsteigen. Ob diese Chance wahrgenommen wird, entscheidet der Verein in den nächsten Wochen.

Gegen den Stadtbremer Rivalen entschieden letztlich zwei erfolgreiche Drei-Punkte-Würfe von Thorben Rybarczik und Florian Dierks eine immer enge Partie. Beim Stand von 54:52 für die Hausherren sorgten diese Treffer rund vier Minuten vor der Schlusssirene für den nicht mehr zu egalisierenden BLV-Vorsprung.
Zuvor ging das erste Viertel aus BLV-Sicht mit 20:22 verloren, dann sorgten die Gastgeber mit einem 11:0-Run von 24:24 auf 35:24 für die Pausenführung. Diese drehten die Gäste ihrerseits in einen zwischenzeitlichen 40:37-Vorsprung. Bis zum 48:48 blieb das Spiel ausgeglichen, ehe es über 52:48 für BLV nach drei Vierteln in die geschilderte Schlussphase ging.

Basketball Lesum/Vegesack: Grimm (8), Dierks (9/1 Dreier), Tydeks (13/1), Uzarek (9/1), Luhrmann (9), Maibaum, Glodde (n.e.), Rybarczik (11/2), Jeschke, Demir, Kück, Schmidt (6).