Unterstützt durch:

Dienstag, 01. März 2016
Kat: Meldung
Im Spitzenspiel besser mitgehalten

Von: Marc Gogol (Weser Kurier, Die Norddeutsche, 01.03.16)

Haedecke-Team verliert mit 48:57

Bremen-Nord. Die männliche U16 von Basketball Lesum/Vegesack (BLV) hat in der Spitzenbegegnung der Landesliga-West-Qualifikationsrunde eine ärgerliche Heimniederlage bezogen. Gegen den SC RASTA Vechta hieß es am Ende 48:57 (25:30).

„Anders als im ebenfalls verlorenen Hinspiel gab es dieses Mal eine realistische Möglichkeit, das Spiel zu gewinnen“ sagte BLV-Coach Malte Haedecke.
Insgesamt verteidigten beide Teams sehr konzentriert und ließen dem Gegner nur wenige Freiräume. Allerdings offenbarten beide Mannschaften auch immer wieder Schwächen im Angriff, so ist das relativ niedrige Endresultat zu erklären.

Nach dem 15:13 nach zehn Minuten lautete die letztmalige Führung für die Gastgeber in der ersten Halbzeit 20:18 (17.). Im dritten Durchgang holte sich das BLV-Team durch eine gute Verteidigung die Führung wieder zurück (41:38). Im Schlussviertel lief dann im Angriff jedoch nichts mehr zusammen. Leichte Ballverluste und ein schlechtes Entscheidungsverhalten gestatteten den Gästen einen 14:0-Run, sodass es vier Minuten vor dem Spielende 41:52 aus BLV-Sicht hieß. Mit einer Ganzfeldpresse gelangen zwar noch einige Ballgewinne, doch diese konnten nicht entscheidend genutzt werden.

Basketball Lesum/Vegesack: Fröhlich (2), Könken (16), Ndhine (2), Ilinseer (8), Hohenhoff (4), Schwandt (2), Lang, Grafunder, Messer (14), Bekele.